Es ist Vollbracht

2. Herren Fußball: Meisterschaft und Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Herzlichen Glückwunsch!

2.herren 2016 meister

Es ist vollbracht! Nach zwei Jahren in der 2. Kreisklasse und einem starken dritten Platz in der Vorsaison hat sich die Zweite Herren am vergangenen Sonntag den Aufstieg in die 1. Kreisklasse gesichert. Durch einen souveränen 5:0-Heimsieg gegen den SV Teutonia Sorsum stehen die Rot-Weißen vor dem letzten Spieltag vier Punkte und damit uneinholbar über dem Konkurrenten aus Schliekum.

Bei ungewohnt sommerlichen Temperaturen erwartete man vor der Partie eine motivierte SorsumerMannschaft, die mit einem Sieg die Hoffnung auf den zweiten Tabellenplatz aufrecht erhalten wollte, da dieser möglicherweise zur Teilnahme an einem Relegationsspiel berechtigt. Die Motivation der Gäste sollte sich zwar bestätigen, doch hielt die Ahrberger Elf - bei deren Auswahl Trainer Karsten Denecke einmal mehr nahezu aus dem Vollen schöpfen konnte - gut dagegen und war von Beginn an das überlegene Team. Die erste Chance bot sich nach rund zehn Minuten Levi Sklarek, der das Tor nach feinem Solo durch die gegnerische Abwehr nur knapp verfehlte. Kurze Zeit später tauchte Sklarek nach schönem Zusammenspiel mit David Meier erneut frei vor dem Gästetor auf und schob sicher zum umjubelten 1:0 ein (17.). Auch danach spielten nur die Fürstenhaller, während Sorsum vergeblich versuchte mit langen Bällen auf die schnellen Stürmer zum Erfolg zu kommen. Und so gelang es noch vor der Pause, die Führung weiter zu erhöhen: Zunächst war es wieder mal David Meier per Freistoß, der dem Torhüter keine Chance ließ und für das 2:0 sorgte. Anschließend trafen noch Rene Baake und Jacob Gieseke, sodass es mit 4:0 in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den verhältnismäßig vielen Zuschauern das gleiche Bild. Hinten standen die Rot-Weißen weiterhin sicher und bereiteten Keeper Jan Bellenberg einen ruhigen Tag. Vorne gab es immer wieder gute Chancen, von denen aber erst die Letzte kurz vor Spielende genutzt werden konnte: Joker Maik Hartmann drückte eine flache Hereingabe von Gieseke aus kurzer Distanz zum Endstand über die Linie.

Am letzten Spieltag tritt die Ahrberger Reserve am kommenden Samstag um 16 Uhr als frischgebackener Aufsteiger bei der Zweitvertretung der SG Bettmar/Dinklar an und kann eine überragende Saison mit einem weiteren Auswärtssieg veredeln.

70 Jahre Mitglied bei Rot-Weiß Ahrbergen

 Bericht von der Jahreshauptversammlung 2016 von Rolf Fricke

FJB

Der 1. Vorsitzende Jörg Seelmeyer (l), unterstützt durch seinen Stellvertreter Ortwin Metz (r),  überreicht Franz-Josef Bertram als Dank und Anerkennung für 70 Jahre Vereinstreue einen Präsentkorb und Urkunde.

Fast 70 Mitglieder hatten sich am 19. Februar 2016 zur Jahreshauptversammlung des Sportvereins Rot-Weiß Ahrbergen im Clubhaus am Sportplatz eingefunden. Der 1.Vorsitzender Jörg Seelmeyer begrüßte alle Anwesenden. In einer Schweigeminute gedachte die Versammlung der im Berichtsjahr verstorbenen Mitglieder. Jörg bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, allen Spartenvorständen, den zahlreichen freiwilligen Helfern und dem Clubhauswirtsehepaar Andrea und Herbert Pape für die stets gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Als amtierender Ortsbürgermeister überbrachte Herbert Pape die Grüße der Gemeinde und bedankte sich seinerseits für die reibungslose und konstruktiver Zusammenarbeit.

In seinem Rechenschaftsbericht über das Jahr 2015, hob Jörg Seelmeyer  neben zahlreichen örtlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel Teilnahme am Herbstmarkt, Maibaumaufstellung, Kyffhäuserschießen und der Kommunikation mit der AAV, die laufenden Gespräche mit der Gemeindeverwaltung Giesen über die Umgestaltungspläne des Klubhauses, die getätigten Investitionen zur Platzpflege der Sportanlagen und der Neugestaltung der Versicherungssituation des Vereins hervor.

Nachfolgend unterrichtete die 1. Kassenwartin Monika Reinecke über die Haushaltslage des Vereins. Die Bilanz des Jahres 2015 weist zwar ein Minus aus, das aber durch bilanztechnische Darstellungen  hervorgerufen wurde und noch keinen Grund zur Besorgnis Anlass gab. Erst ein späterer Ausblick auf die Haushaltsplanungen in den Folgejahren hat zu einer angeregten Diskussion geführt, deren Ergebnis eine von der Versammlung genehmigte Anpassung der Beiträge um 1,50 €/Monat je erwachsenen Mitglied ab dem Beitragsjahr 2017 war. Der Ehrenrat konnte von einem „ruhigen Jahresverlauf“ berichten und wurde in seiner Zusammensetzung wiedergewählt.

Von den anwesenden Spartenvertretern wurden die vielfältigen Aktivitäten und dem breiten Sportangeboten des Vereines berichtet. In sehr vielen Beiträgen kam die gute Jugendarbeit zum Ausdruck, die durch die  großzügige Spende eines ehemaligen Mitgliedes auch weiterhin unterstützt wird.

Insbesondere beim Badminton, dem Jugendfußball, beim Turnen, beim Tischtennis - und neu - beim Tennis, kamen die Anstrengungen um den Nachwuchs in den Berichten zum Ausdruck.
Nicht ganz so erfreulich ist die Situation bei der Abnahme des Sportabzeichens. Durch Änderung der  Abnahmestätte in Sarstedt hat im Jahr 2015 kein Mitglied des SV Rot-Weiß das Sportabzeichen abgelegt. Durch die Verhandlung mit dem Sportverein Giesen, besteht ab 2016 hier die Möglichkeit, montags zu trainieren und die erforderlichen Prüfungen abzulegen.

Neu  im Sportangebot die Sparte „Selbstverteidigung“, die regen Zuspruch erhalten hat und auf Eigeninitiative  des Sportkameraden Thomas Jung zurückzuführen ist. Bei der Sparte „Zumba“ ist nach einer Zeit der Orientierung, jetzt durch eine neue Übungsleiterin ein Aufschwung festzustellen.

Bedauerlich ist die Beendigung der Aktivitäten der Wandersparte, die über viele Jahre mit einem festen Mitgliederstamm die nähere und weitere Umgebung bewandert hat. Und so fehlte uns auf der Jahreshauptversammlung dieses Mal der legendäre Gruß von Bärbel Hein: „und Gut Fuß“ . Nach mehr als 25 Jahren aktiven Wandern kommt auch hier mal der Punkt, wo es nicht mehr so geht. Vielen Dank an dieser Stelle an Bärbel und Gerd Hein für ihr unermüdliches Engagement.

Bei der Wirbelsäulengymnastik ist dank Angela Fitz, die immer wieder neue Ideen in ihre Übungsstunden einbringt, eine konstant - überwiegend weiblich - gute Teilnehmerzahl. Aber auch zehn Männer lassen sich von Angela „das Kreuz verstärken“.

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es keine Überraschungen. Jörg Seelmeyer wurde ohne Gegenstimme in seinem Amt für zwei weitere Jahre bestätigt genau wie Monika Reineke als 1.Kassenwartin und Elke Labocha als 2. Kassenwartin/Mitgliederwartin, Gerhard Pape als Sportwart und Rolf Fricke als Pressewart.

Als neue Kassenprüfer wurden gewählt: Aaron Ludewig, Kirsten Franz und Karl-Heinz Overheu.

Mit einem gemeinsamen Imbiss endete die Veranstaltung gegen 21:30 Uhr.

Mit Auszeichnungen für langjährige Zugehörigkeit zum Verein wurden folgende Mitglieder geehrt:

Für 25 Jahre: Adrian Witte

adrian

Für 40 Jahre: Margitta Hütter, Dietmar Lampe,Martin Lukaschack, Gerhard Pape

gerhard

Für 60 Jahre: Manfred Hütter
Manni

Für 70 Jahre: Franz - Josef Bertram

FJB

 

U8 – Neue Saison – Neues Glück

Mit Start in die Saison 2015/16 spielen wir als U8 I in der 1. Kreisklasse Staffel 1.

Auch diese Saison heißt es „Fairplay Liga“, also ohne Schiedsrichter und die Spielergebnisse werden nicht veröffentlicht. Diese Saison spielen wir endlich gegen Gegner, die die gleiche Altersstruktur aufweisen wie wir (zwischen 7 und 8 Jahren). Nach vielen Niederlagen in den letzten beiden Spielzeiten durch körperliche Unterlegenheit, scheint sich das viele Training und die Geduld bei Spielern, Trainern und Eltern endlich in Erfolge auszuzahlen.

Nach drei Spielen gegen die U8 Mannschaften aus Neuhof, Harsum/Algermissen und Kaspel 09 haben die jungen Spieler  bereits 18 Tore geschossen und selbst nur 6 Gegentore bekommen.

Am Trainingsbetrieb (Mittwoch / Freitag) nehmen ca. 14 Kinder regelmäßig teil. Als großen Vorteil kann angesehen werden, dass wir seit fast 3 Jahren in derselben Zusammensetzung am Spielbetrieb teilnehmen.

Pünktlich zur neuen Saison hat die Mannschaft einen neuen Trikotsatz erhalten, der die Motivation hoffentlich noch einmal steigert, um genauso weiter zu machen, wie die Saison gestartet ist.

U 8

Hintere Reihe v.l.n.r.
Daniel Fröbrich (Trainer), Louis Petrausch, Jonathan Ernst, Robin Brammer, Lilli Frömke, Anton Busche, Moritz Wegner, Lars Krüger (Trainer)
vordere Reihe v.l.n.r.
Paul Kleyer, Frike Vollmer, Mati Fröbrich, Raphael Hersel, Sami Krüger

 

Inventarlisten - Vorlage

Um eine angemessene Versicherungsleistung aller unserer Inventargüter und Risiken zu erlangen, bittet der Vorstand alle Spartenleiter die in ihrer Sparte vorhandenen Güter zu erfassen und in die angefügte Listen einzutragen.

Inventarliste PDF  Inventarliste Excel

Die ausgefüllte Liste bitte an Gerhard Pape <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!> elektronisch zu senden oder in seinen Briefkasten in der Blumenstr.2 zu stecken. Vielen Dank für eure Mithilfe.

Weather data OK.
Ahrbergen
28 °C